dorothy
x

 

vielleicht haben wir uns überschätzt
gehofft das aus den differenzen liebe wächst,
doch ich weiß nicht ob das reicht,
wie viel zeit uns noch bleibt.
 
ich wollte etwas schönes schreiben. etwas glückliches. wie froh ich darüber bin das es zwischen uns wieder besser läuft. das wir wieder glücklich miteinander sind. das du mein licht am ende des tunnels bist, das ich nur bei dir sein will.
aber.. ich kann nicht. ich weiß nicht weiter.
ich habe mich selten so klein in meinem leben gefühlt, als wäre alles was mich ausmacht, alles was ich bin falsch. als könnte ich es dir, egal was ich mache, was ich auch versuche niemals recht machen. als würde ich gegen eine wand reden, eine wand schlagen und niemals einen ausweg finden. manchmal sitze ich da, und warte einfach nur auf den nächsten schlag in meine richtung. das bei jedem wort, jeder falschen bewegung die nächste explosion folgt und mir irgendwas an den kopf geworfen wird was ich nicht nachvollziehen kann.
ich versuche es doch, immer wieder, immerimmerimmer wieder, aber wenn man mir immer wieder das selbe sagt, wie soll ich es dann anders machen?
wenn jedes nein ein ja sein kann, jedes ja ein nein.
Ich bin am ende meiner kräfte, und ich weiß nicht weiter.
24.5.16 23:21
 
Letzte Einträge: x, x, x, x, the one regret


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de