dorothy
x

 
 

 
i was getting kinda used to being someone you loved.
 

ich habe mir mal geschworen sowas nicht mehr zu machen. halbe sachen, halbe gefühle, jemand halb haben. aber dann sitzen wir da und du lachst und lachst und lachst und ich weiß nicht ein und nicht aus. weil mein herz nicht springt wenn ich dich ansehe, weil es nicht stolpert wenn du mich küsst. weil mir egal ist was du tust sobald du mich verlässt. mir ist nur wichtig was zwischen uns ist wenn du da bist. wenn du all die dunklen gedanken verdrängst, wir durch laub springen, überteuerten kaffee trinken, uns gegenseitig vorwürfe machen weil es viel zu kalt ist. weil ich mich entspannt neben dir ausstrecken kann, dein hände die immer irgendwo auf mir ruhen. wie du mich immer wieder wach küsst, über meine kerzen lachst, wir uns so gut verstehen. ich auf der bordsteinkante stehe und du dich nochmal umdrehst, mich nochmal küsst und dann gehst.
tage mit dir sind gefüllt von lachen, frei von sorgen. frei von tränen und ängsten und vorwürfen die immer wieder in meinem kopf tanzen und mir dem atem rauben.
tage mit dir sind einfach und umkompliziert. mehr brauche ich gerade nicht. mehr will ich gerade nicht. mit niemanden.

12.11.19 11:42
 
Letzte Einträge: x, x, x, x


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de